Illegale Ferkeltötungen kaum bestraft – Ministerin Dalbert will Tierschutz stärken!


Schweinezucht-Landkreis-Harz-5-c-tierretter-de
Schweinezucht-Landkreis-Harz-5-c-tierretter-de

 

Leipzig – Folgender Text ist bei exakter Quellenangabe MDR freigegeben:

Nach Recherchen des MDR-Magazins “Exakt” werden verbotene Ferkeltötungen kaum bestraft. Mitarbeiter in Schweinezuchtanlagen erschlagen regelmäßig ohne Betäubung kranke oder schwache Ferkel auf dem Betonboden. Das ist illegal. Aber die meisten Strafverfahren werden von den Staatsanwaltschaften eingestellt.

Der Tierrechtsaktivist Christian Adam von “tierretter.de”, der schon zahlreiche solcher Tierschutz-Verstöße durch Filmaufnahmen aufgedeckt hat, sagte gegenüber “MDR-Exakt”: “Es wäre gut, wenn mal ein Exempel statuiert werden würde. Allerdings müssten nicht nur die Täter, sondern vor allem auch die Betreiber der Ställe zu Verantwortung gezogen werden.”

Auch die Landwirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt, Claudia Dalbert (B90/Die Grünen) äußert sich zu dem Thema. Angesichts des neuesten Falles aus Wasserleben sagte sie “MDR-Exakt”: “Ich würde mir eben deutlich wünschen, dass wir auf allen Ebenen ein Signal haben. Ferkeltöten ist illegal und das ist eine widerliche Straftat.” Um dem Tierschutz zu stärken, setzt die Ministerin auf unangekündigte Kontrollen in den Ställen und mehr Personal im Ministerium. Vier neue Planstellen sollen dafür in diesem Jahr noch besetzt werden. Die Veterinäre und Sachbearbeiter sollen die amtlichen Tierärzte auf Landkreisebene beratend unterstützen.

Das MDR-Magazin “Exakt” beschäftigt sich am Mittwoch um 20:15 Uhr mit dem Thema.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*