Innere Sicherheit: 187 Stellen bei Ermittlern der Bundespolizei unbesetzt!

 

 

 

 

Düsseldorf  – Bei der Bundespolizei sind aktuell 187 offene Stellen im Ermittlungsdienst und bei der Kriminalitätsbekämpfung unbesetzt. Zudem gehen in den kommenden fünf Jahren aus diesen Abschnitten 309 Polizisten in Pension, davon 60 in NRW. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe) vorliegt. „Es ist inakzeptabel, dass die Bundesregierung keine konkreten Vorstellungen nennen kann, um die Leerstellen zu belegen. So kann man Kriminalität nicht effizient bekämpfen“, sagte Linken-Politiker Frank Tempel.