Innere Sicherheit Hessen: Horrtor-Clown in Fulda?

Hessen

 

Fulda (ots) – In der heutigen (25.10.) Presse wird von einem Vorfall berichtet, bei dem in Fulda ein Horror-Clown eine Frau bedroht und zu Boden gestoßen haben soll. Die geschilderten Ereignisse entsprechen nicht den vorliegenden Erkenntnissen der Polizei .

Demnach ist protokolliert, dass sich am 22.10.2016, nach 21.00 Uhr, telefonisch ein Mann bei der Polizei meldete und einen Vorfall, der sich gegen 20:50 Uhr zugetragen haben soll, schilderte. Der Anrufer überquerte den schlecht beleuchteten Martin-Luther-Platz in Fulda. Er lief an der Martin-Luther-Kirche in Richtung Rangstraße vorbei. Plötzlich sei eine bisher unbekannte männliche Person auf ihn zu gerannt. Die Person soll sich zuvor in einer Hecke hinter der Parkbank versteckt haben. Dieser Mann trug eine „Horror-Clown-Maske“ und war ca. 1,75 m groß. Der erschrockene Mann schildert nun, dass er reflexartig in Richtung des Kopfes des Clowns geschlagen habe und diesen zu Boden streckte. Anschließend lief er weiter nach Hause. Von hier aus informierte er die Polizei. Den Vorfall empfand er weniger als bedrohlich, sondern eher als Versuch ihn zu erschrecken. Weitere Angaben zum Erscheinungsbild des Unbekannten konnte er nicht machen. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

www.google.de

 

[affilinet_performance_ad size=250×250]