Johanngeorgenstadt: 18-jähriger Syrer verhaftet aufgrund eines bestehenden Haftbefehls!

 

Johanngeorgenstadt  – Am gestrigen Samstagnachmittag verhafteten Bundespolizisten einen 18-jährigen gebürtigen Syrer in Johanngeorgenstadt, nachdem er aus der Tschechischen Republik kommend die Grenze passiert hatte. Bei dieser stichprobenartigen Kontrolle hatten die Beamten festgestellt, dass gegen den derzeit im Erzgebirgskreis wohnhaften Asylbewerber ein Haftbefehl besteht. Das Amtsgericht Aue hatte den Angeklagten zu einer Hauptverhandlung im Mai dieses Jahres wegen Bedrohung und anderer Straftaten geladen. Dort war er nicht erschienen und auch eine Vorführung zu einem daraufhin neu anberaumten Termin blieb erfolglos. Deshalb erging Haftbefehl gegen die Person, den die Einsatzkräfte der Bundespolizei nun vollstreckten. Nach erfolgter Vorführung am Amtsgericht Chemnitz wurde der Verhaftete in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert, um dort bis zur neuerlichen Gerichtsverhandlung zu verbleiben.

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.