Jugendlicher kündigt Gewalt an, danach ab in die Psychiatrie!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

LKR. PASSAU. Am Donnerstag (21.09.2017) kündigte ein Bewohner eines Kinderheimes Gewalttätigkeiten gegenüber sich und anderen an. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen übernommen.

 

Am Donnerstag, gegen 21:15 Uhr, kündigte ein 15-Jähriger gegenüber Bediensteten der Einrichtung Gewalttätigkeiten gegenüber sich und anderen Bewohnern an. Der Junge wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Passau an der Einrichtung angetroffen und konnte widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Bei seiner Durchsuchung konnten keine Waffen oder andere gefährliche Gegenstände aufgefunden werden. Da er sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand wurde er in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Die Kriminalpolizei Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*