Juso-Chef Kevin Kühnert: „Merkel deckt Maaßen durch ihr Schweigen“!

Juso-Chef

Urheber: cbies / 123RF Standard-Bild
Urheber: cbies / 123RF Standard-Bild Juso-Chef

 

Juso-Chef – Der Bundesvorsitzende der Jungsozialisten, Kevin Kühnert, lehnt jegliche weitere Koalition unter Angela Merkel strikt ab. „Es stimmt ja nicht, dass alleine die CSU das Problem ist. Was die Kanzlerin denkt, was ihre Partei denkt, wissen wir ja gar nicht wirklich“, sagte Kühnert gegenüber dem „Weser-Kurier“ (Bremen). In der Affäre um Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen geht Kühnert die Bundeskanzlerin direkt an: „Angela Merkel macht sich auch zum Teil des Problems, denn sie deckt Herrn Maaßen indirekt durch ihr Schweigen“, kritisiert der Chef der SPD-Nachwuchsorganisation. Kühnert weiter: „Sie gibt ihm damit Prokura, sein Amt weiter so auszuführen, wie er das tut. Das kann die Sozialdemokratie nicht weiter stützen.“

Mit Blick auf den Koalitionsgipfel am kommenden Dienstag sagt der Juso-Vorsitzende: „Es geht nicht um eine Personalie, sondern um Vertrauen in die demokratischen Institutionen. Da kann man den Konflikt gar nicht hoch genug hängen.“

 

Weser-Kurier