Justiz: #NRW zahlte #wegen #menschenunwürdiger #Unterbringung im Jahr 2017, #31.000 Euro #Schadenersatz an #Häftlinge!

 

Düsseldorf  – Das Land NRW hat im vergangenen Jahr im Rahmen von Klageverfahren wegen menschenunwürdiger Unterbringung Schadensersatzleistungen in Höhe von 31.018,52 Euro an Häftlinge gezahlt. Das teilte das NRW-Justizministerium auf Anfrage der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe) mit. Wegen eines umfassenden Sanierungsstaus in den Gefängnissen des Landes werde derzeit viele Häftlinge in so genannten Notgemeinschaften untergebracht, wo ihnen oft weniger als die gesetzlich vorgeschriebenen fünf Quadratmeter pro Person zur Verfügung stehen.

www.rp-online.de