Justiz: Totraser gehen in Revision! „Das Urteil ist zu hart“!

 

 

Freiburg  – Eine griffige Formel besagt: Bei der groben Fahrlässigkeit denkt der Täter: „Es wird schon gut gehen“, beim bedingten Vorsatz sagt er sich: „Na, wenn schon.“ Es spricht viel dafür, dass die Berliner Raser gehofft haben, dass es schon gut gehen wird – und sei es nur aus Angst um das eigene Leben oder die Unversehrtheit der geliebten Autos. Der Bundesgerichtshof sollte das Berliner Urteil deshalb in der Revision korrigieren. Auch bei fahrlässiger Tötung sind Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren möglich. http://mehr.bz/khs49a

 

 

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

 

 

 

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!