#Kandel-NEWS: Kooperationsgespräch mit Polizei und Ordnungsamt ohne Politik!

#Kandel, #Kandelistueberall, Masseneinwanderung, Gespräche, Politik, Polizei

Sehr geehrte Frau xxx,

wie heute Vormittag vereinbart, können wir Ihnen anbieten, über eine Absage der Demonstration am 24.3. auf dem Kandeler Marktplatz nachzudenken, wenn Bürgermeister Tielebörger und Ministerpräsidentin Dreyer uns entgegenkommen, indem:

1. sie bis morgen (Freitag, 16.03.2018, 12:00 Uhr) Uhr öffentlich klarstellen, dass das Versammlungsrecht ein hohes demokratisches Gut ist, das nicht beschnitten werden kann und darf.

2. sie sich öffentlich und mit mindestens gleicher Reichweite (also über den SWR, Zeitungen…) bei den 4.500 Teilnehmern der letzten Demo dafür entschuldigen, sie als Hetzer und Rassisten beschimpft zu haben.

3. die Landesregierung die Zusage macht, sich dafür einzusetzen, dass bei Asylbewerbern, die ohne gültige Ausweispapiere bei uns angekommen sind oder ankommen und angegeben haben oder angeben, minderjährig zu sein, medizinische Alterstests durchgeführt werden (DNA-Methode wie im Landkreis Hildesheim, NICHT das viel zu ungenaue Handröntgenverfahren).

Bitte leiten Sie dieses Mail an den Gemeinderat und Herrn Tielebörger sowie an die Landesregierung und Frau Dreyer weiter.

Vielen Dank für Ihre Mühe und das konstruktive Kooperationsgespräch heute Vormittag!

Mit freundlichen Grüßen

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. #Demoreport aus #Kandel: #SAMSTAG 24. März um 15:00 Uhr auf dem #Marktplatz in #Kandel! SPD und DGB unterstützen Gegendemo! › behoerdenstress

Kommentare sind deaktiviert.