#Kassel: Folgemeldung zur #Brandstiftung in #Bürogebäude am 19. April: 21 Jahre alter #Tatverdächtiger ermittelt!

Polizeireport

„Kassel-Vorderer Westen: Unbekannte versuchen in Bürogebäude Feuer zu legen: Kasseler Polizei sucht Zeugen“.)

Wie mit einer Pressemeldung am 19. April berichtet, versuchten zu diesem Zeitpunkt Unbekannte in den frühen Morgenstunden in einem Bürogebäude an der Friedrich-Ebert-Straße im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen Feuer zu legen. Dem schnellen Eingreifen des Sicherheitsdienstes war es offenbar zu verdanken, dass der dabei entstandene Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro verhältnismäßig niedrig blieb.

Im Rahmen der daraufhin geführten Ermittlungen der Kasseler Polizei ergab sich ein Tatverdacht gegen einen aus Kassel stammenden 21 Jahre alten Mann. Er wird verdächtigt, das Feuer gegen 3:30 Uhr vorsätzlich entfacht zu haben. Der Tatverdächtige hat sich bislang gegenüber der Polizei nicht zur Tat geäußert. Den Ermittlern des Kommissariats 11 liegen zudem keine konkreten Hinweise zum Tatmotiv des 21-Jährigen vor. Er ist bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen