#Kassel: #Mann #tschetschenischer #Herkunft wegen #Drogenhandels #festgenommen!

 

Im Rahmen eines bei der Kasseler Staatsanwaltschaft anhängigen und von Beamten der BAO Stern des Polizeipräsidiums Nordhessen intensiv geführten Ermittlungsverfahrens wegen Drogenhandels nahmen Einsatzkräfte einer Spezialeinheit der nordhessischen Polizei am gestrigen Donnerstagnachmittag, gegen 14 Uhr, am Kasseler Ständeplatz einen in Kassel wohnenden 32 Jahre alten Mann tschetschenischer Herkunft fest. Er steht im dringenden Verdacht, mit Rauschgift in nicht geringen Mengen unerlaubten Handel getrieben zu haben. Bei den umfangreichen Ermittlungen ergaben sich zudem nachträglich Hinweise darauf, dass es offenbar innerhalb eines an Drogengeschäften beteiligten Personenkreises im Juni letzten Jahres in Kassel zu einem versuchten Tötungsdelikt kam, dessen auch der 32-Jährige tatverdächtig ist. Nähere Einzelheiten zu diesem Fall sind nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Ein Richter hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 32-Jährigen unter anderem wegen des versuchten Tötungsdelikts erlassen. Aufgrund dessen erfolgte am gestrigen Tag nun seine Festnahme. Er wurde heute einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentar hinterlassen