Kehl/Straßburg/Karlsruhe: 13 #Asylanten per #Fernreisezug unerlaubt von Frankreich nach Deutschland #eingereist!

Heute Morgen trafen Beamte der Bundespolizei in einem Fernreisezug von Straßburg nach Karlsruhe auf 13 Personen die keinerlei Ausweispapiere besaßen und somit unerlaubt ins Bundesgebiet einreisten. Es handelte sich vorwiegend um nigerianische Staatsangehörige sowie zwei Männer aus Bangladesch und einen sudanesischen Staatsangehörigen.Die zehn Erwachsenen sowie die 3 Jugendlichen und Kinder stellten Asylanträge und wurden an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet bzw. in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg

1 KOMMENTAR

Comments are closed.