Kind besser als die Polizei! Nach eigenen Ermittlungen holt sich 13-jähriger sein Fahrrad zurück!

 

 

 

Büdingen: Bereits Anfang Januar klaute ein zunächst unbekannter Täter das Fahrrad eines 13-Jährigen, welches vor einem Haus in Büdingen abgestellt war. Von dem 900 Euro teuren Rad fehlte daraufhin jede Spur. Im Februar dann entdeckte der Junge einen fremden Mann mit seinem Fahrrad in Büdingen. Er selbst begann daraufhin mit den Ermittlungen, um wen es sich bei dem Fremden handelte, den er angesprochen und der ihm einen falschen Namen genannt hatte. Über die sozialen Medien gelang es dem 13-Jährigen den richtigen Namen des Mannes ausfindig machen. Leider verliefen die Ermittlungen zum Wohnort des vermeintlichen Fahrraddiebes jedoch auch von Seiten der Polizei ohne Erfolg. Schließlich war es der Fremde selbst, der einen Zettel in den Briefkasten des 13-Jährigen warf, auf dem eine Handynummer notiert war und mit dem er um Kontaktaufnahme bat. Der 13-Jährige vereinbarte daraufhin ein Treffen mit dem Fremden, bei dem auch die Polizei zugegen war. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Dieb um einen 33-jährigen Büdinger handelt, der vorübergehend festgenommen wurde. Er behauptet das Fahrrad selbst gekauft und eben nicht gestohlen zu haben. Da das Fahrrad eindeutig dem 13-Jährigen zuzuordnen war, musste der Büdinger es dem 13-Jährigen zurückgeben. Gegen den 33-Jährigen gehen die Ermittlungen weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen