Kindesmissbrauch: „Osterhase hilft gegen Kindesmissbrauch“!

Quellenangabe: "obs/Bundespressestelle Sicher-Stark/Sicher-Stark Team - Kinderschutz
Quellenangabe: „obs/Bundespressestelle Sicher-Stark/Sicher-Stark Team – Kinderschutz

 

 

 

Euskirchen/IK – Jeden Tag werden Kinder in Deutschland missbraucht. Laut einer aktuellen Studie wurde jedes achte Kind sexuell missbraucht.

Die Sicher-Stark-Initiative setzt sich seit Jahren mit einem außergewöhnlichen Präventionskonzept dafür ein, dass die Zahlen nicht weiter ansteigen. Ob sexueller Kindesmissbrauch in der Familie, in der Schule oder durch Fremde geschieht – die Folgen sind verheerend und können die Opfer ein Leben lang begleiten. Das Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und das Vertrauen in andere Menschen können durch sexuelle Gewalt oder Missbrauch im Kindesalter gestört werden. Kinder und Jugendliche können sich oft nicht allein vor sexuellem Missbrauch schützen, sie brauchen Hilfe von Erwachsenen oder Lehrkräften. Nicht nur Eltern, sondern auch Schulen und Kindergärten sind aufgefordert, Kinder vor Gewalt, Mobbing und Missbrauch zu schützen. Deshalb arbeitet Sicher-Stark seit Jahren mit Kitas und Grundschulen zusammen, um dabei zu helfen.

Kind in Gefahr – wir sind da!

Die Kampagne „Kinder sicher und stark machen!“ unterstützt Erwachsene bei dieser schwierigen Aufgabe. Die ehemaligen Polizeibeamten, die bei der Sicher-Stark-Initiative tätig sind, informieren die Kitas und Grundschulen konsequent über sexuelle Gewalt an Minderjährigen. Die Internetseite www.sicher-stark.de vermittelt wichtige Informationen über das tatsächliche Ausmaß des Missbrauchs, Täterstrategien oder über Anzeichen für Missbrauch.

Nicht wegschauen – Am Kinderschutz bauen!

Durch diese Hinweise sollen Erwachsene und Lehrkräfte in die Lage versetzt werden, Missbrauch zu erkennen, zu unterbrechen und Kindern zu helfen. Eine wichtige Möglichkeit des Opferschutzes ist auch eine Anzeige des Missbrauchs bei der Polizei und nicht wegzuschauen. Deswegen enthält die Sicher-Stark-Seite vielfältige Hinweise und Tipps über die Arbeit der Polizei.

6 Punkte, die helfen:

Fakten und Risiken bei Missbrauch – Unkenntnis begünstigt Missbrauch

Kinder und Jugendliche brauchen die Hilfe von Erwachsenen und Erziehungsberechtigen, um vor sexuellem Missbrauch geschützt zu sein – oder mit dessen Folgen umgehen zu können. Informieren Sie sich auf der Sicher-Stark-Seite unter http://www.sicher-stark-team.de/kindesmissbrauch.cfm über

Der böse Mann – Kind gefährdet und was dann…?

Wie kann man Kinder am besten schützen? Was ist Kindesmissbrauch? Wie kann man sein Kind schützen? Und was weiß man über die Täter? Woran ist erkennbar, dass ein Kind missbraucht wird? Wer wird zum Täter?

Kümmern Sie sich um betroffene Kinder, holen Sie sich Hilfe und erstatten Sie Anzeige. Kinder können in den meisten Fällen den sexuellen Missbrauch nicht alleine beenden, sie brauchen die Hilfe von Erwachsenen und Lehrkräften. Aber in einer solchen Situation sind auch Erwachsene oft überfordert. Vom ersten Verdacht zur Anzeige bei der Polizei bis zum Strafverfahren können sich Erwachsene Unterstützung holen. Jede Polizeidienststelle (siehe www.polizei.de) in Deutschland hilft.

Die Sicher-Stark-Initiative kann leider nicht überall gleichzeitig helfen und deshalb gibt es ein originelles Ostergeschenk für Sie und die Kinder, solange der Vorrat reicht. Es wird ab 20.03.2017 eine begrenzte Anzahl von Familien-Sorglospaketen gegen Kindesmissbrauch im Sicherheitsshop unter

http://www.sicher-stark-team.de/shop-sorglospaket.cfm angeboten.

Ab einer Bestellung von zehn Sorglospaketen ist ein Osterpaket sogar gratis.

Die Sicher-Stark-Initiative steht für eine der führenden Non-Profit-Organisationen auf dem Gebiet der Gewaltprävention, für moderne zielgerichtete Kommunikation und hochkarätige Präventionsexperten. In Deutschland ist das Sicher-Stark-Team längst eine feste Größe, wenn es um anspruchsvolle Veranstaltungen zu dem sensiblen Bereich des Kinderschutzes geht. Mit gemischtgeschlechtlichen, pädagogisch geschulten PräventionsexperteInnen führt das Sicher-Stark-Team in ganz Deutschland Kurse, WEBinare und Vorträge für Kinder durch und leistet somit seinen Beitrag zum Schutz der Kinder vor sexuellem Missbrauch. Bekannt ist die Sicher-Stark-Initiative durch viele Fernsehbeiträge und Hörfunkberichte geworden.

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]