Köln: Fahndung nach zwei dunkelhäutigen Kiosk-Erpressern!

 

Mit Bildern aus der Überwachungskamera eines Kiosks fahndet die Polizei Köln nach zwei noch nicht identifizierten Männern. Ihnen wird vorgeworfen, im Zeitraum vom 26. Juni bis 4. Juli mehrfach den Betreiber des Kiosks auf der Berrenrather Straße in Köln-Sülz sowie dessen Familie mit einer Schusswaffe bedroht und so einen viertstelligen Geldbetrag erpresst zu haben.

Beschreibung der Täter:

Ein Täter ist dunkelhäutig, hat eine schlanke bis kräftige Statur und ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat kurze schwarze Haare und trägt eine Brille. Der zweite Täter ist ebenfalls dunkelhäutig, schlank und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat kurze schwarze Haare und trägt einen Kinnbart.

Hinweise zu den Erpressern und/oder ihrem Aufenthaltsort nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.deentgegen. (mw)

Polizeipräsidium Köln