Köln: Mit Spielzeugpistole Supermarkt überfallen – Räuber (60) überwältigt!

 

Unter Vorhalt einer Spielzeugpistole hat ein Mann (60) am gestrigen Nachmittag (11. November) versucht, einen Supermarkt im Kölner Stadtteil Holweide zu überfallen. Ein Angestellter (29) überwältigte den Räuber und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Kurz vor 18 Uhr betrat der 60-Jährige den Lebensmittelmarkt in der Piccoloministraße. Maskiert mit einem Schal betrat er das dortige Büro. Dort richtete er eine Faustfeuerwaffe auf den 29-Jährigen und fragte nach dem Safe. Als der Angestellte erwiderte, dass sich dieser nicht in diesem Raum befindet, nahm der Täter das auf einem Tisch liegende Mobiltelefon des Mannes an sich.

Als der Bedrohte feststellte, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelt, packte er den Räuber und riss ihn zu Boden. Gemeinsam mit einem herbeigeeilten Kollegen (37) hielten die Männer den unter Drogeneinfluss stehenden 60-Jährigen fest und übergaben ihn der Polizei.

Der Räuber wird sich in einem Strafverfahren wegen versuchten schweren Raubes verantworten müssen. (lf)