Kölner Verwaltungsgericht: Letztgültige Entscheidung über den Hambacher Forst fällt nicht innerhalb weniger Wochen!

 

Der Rechtsstreit um die Rodung des Hambacher Forsts wird sich nun voraussichtlich über Monate hinziehen. „Es ist nicht zu erwarten, dass im Hauptsacheverfahren innerhalb weniger Wochen eine Entscheidung fallen wird“, sagte eine Sprecherin des Kölner Verwaltungsgerichts der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). Selbst ein mehrjähriger Rechtsstreit lasse sich nicht ausschließen. Im Hauptsacheverfahren, das am Kölner Verwaltungsgericht anhängig ist, sei unter anderem zu klären, ob noch Beweise erhoben werden müssten, die möglicherweise auch Gutachten nach sich ziehen. Gegen die Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts könne dann wiederum rechtlich vorgegangen werden, so die Sprecherin.

 

Rheinische Post