Kommentar zur Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bayreuth zum Fall Peggy Knobloch?

By behoerdenstress13

PIC_9314 (3)

Wo ist Peggy?

Link:

http://www.justiz.bayern.de/sta/sta/bt/presse/archiv/2015/04697/index.php

Kommentar:

Genau diese drei Verdächtigen konnten beim Wiederaufnahmeprozess von RA Euler nicht vernommen werden, da die Vernehmung der 3 Verdächtigen angeblich die laufenden Ermittlungen gegen sie gefährden würden, so hieß es doch damals beim Prozess! Wer glaubt denn so eine Aussage, denn man hätte unter Ausschluss der Öffentlichkeit die 3 Verdächtigen vernehmen können! Wurden die 3 geschützt um das Bekanntwerden weitere Details des Falls zu verhindern und um das Gesicht von Polizei und Justiz zu retten! Ebenso merkwürdig waren auch die Aussagen der vorgeladenen 4 Beamten über das Geständnis von Ulvi Kulac Peggy ermordet zu haben?, Der erste Beamte teilte mit das Ulvi auf PST Hof gestanden hätte, der zweite Beamte teilte mit das Ulvi auf der Fahrt zur Forensik in Bayreuth gestanden hätte, der Dritte teilte mit, dass Ulvi in der Forensik gestanden hätte und ein vierter Beamte gab an das Ulvis damaliger Anwalt beim Geständnis zu gegen gewesen ist, was der Anwalt bei seiner Vernehmung nachweisen konnte, dass er sich bei dem angeblichen Geständnis sich im Sommerurlaub befand! Warum wurde gegen diese Vier Beamten nach den vier unterschiedlich Angaben zum angeblichen Geständnis von Herr Kulac, kein Ermittlungsverfahren von Amtswegen eingeleitet?

Wurden die 3 Verdächtigen auch wie Herr Kulac über 20-mal verhört? Warum wurden die drei Verdächtigen erst nach so langer Zeit (2014) erst zu verdächtigen?

Durch die Maßnahme der STA die 3 Verdächtigen nicht zu verhören wegen laufender Ermittlungen, wurden dem damals Angeklagten Kulac jegliche endgültige Aufklärungschancen im Fall Peggy klar genommen! Auch die zwei SMS an Frau Knobloch mit eventuellen Bezug auf Peggy wurden nie durch ein Gericht geklärt, da eine Vernehmung vor Gericht nicht stattgefunden hat! Was die STA ermittelt hat oder nicht, wird für alle Prozess-Beobachter ein Rätzel bleiben! Genau die 3 Verdächtigen hätten können Licht ins dunkle bringen können! Diente eventuell das damalige Ermittlungsverfahren dazu um eine Vernehmung der 3 Verdächigen zu blockieren bzw. zu verhindern?

Es sind und bleiben im Fall Peggy zu viele Fragen für die Öffentlichkeit unbeantwortet!

Einsortiert unter:Hessen, Justiz, Landesregierung, NEWS, Politik, Polizei, Sicherheit, Skandal, Uncategorized, Willkür Tagged: Ermittlungsverfahren, Ulvi Kulac Peggy, Verdächtigen

: Kommentar zur Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bayreuth zum Fall Peggy Knobloch?