Kostensteigerung: Hubschrauberplattform zu niedrig – Herzzentrum Magdeburg wird teurer!

Magdeburg

Magdeburg

Magdeburg – Ein millionenschweres Großbauprojekt in Sachsen-Anhalt sorgt für Ärger bei Finanzexperten im Landtag. Das neue Herzzentrum in Magdeburg wird teurer als geplant. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Samstagsausgabe). Für Unmut sorgt vor allem die Kostensteigerung beim neuen Hubschrauberlandeplatz am Herzzentrum: Weil Planer eine Betonstufe ignorierten, musste die gesamte Plattform entgegen den Entwürfen um 60 Zentimeter angehoben werden. Der bereits fertiggestellte Landeplatz kostet nun fünf statt vier Millionen Euro. Finanzausschusschef Olaf Meister (Grüne) sagte, der Finanzausschuss habe den nötigen Kostennachtrag nicht abgesegnet. Die Abgeordneten müssten sich erneut mit den teureren Rechnungen beschäftigen und auch möglichen Regressfragen nachgehen. Dazu müsse aber geklärt werden, wer den Fehler verursacht habe, so Meister. Der Landesrechnungshof kritisierte indes gegenüber dem Blatt, der Landtag hätte aufgrund der hohen Extrakosten „unbedingt“ früher informiert werden müssen.

 

Mitteldeutsche Zeitung