#Kriminalreport aus #Pankow: #Mord an Melanie Rehberger #aufgeklärt – Tatverdächtiger #festgenommen

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 1419
Der Mord an der 30-jährigen Melanie Rehberger konnte aufgeklärt werden. Zielfahnder der spanischen Polizei nahmen gestern den Gesuchten in Spanien fest. Es handelt sich hierbei um einen 38-jährigen, in Berlin ohne festen Wohnsitz aufhältigen Mann, dem die am Tatort vorgefundenen Spuren eindeutig zugeordnet werden konnten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde bereits am 25. Juni ein Haftbefehl wegen Mordes gegen den Mann erwirkt. Die Ermittlungen der Berliner Zielfahnder ergaben, dass sich der Gesuchte mittlerweile ins Ausland abgesetzt hatte. Durch die internationale Vernetzung des Landeskriminalamtes Berlin gelang es gestern, den Gesuchten durch die spanische Polizei verhaften zu lassen. Ziel ist nun die Auslieferung nach Berlin.

Folgemeldung Nr. 1210 vom 31. Mai 2018: Tötungsdelikt in Pankow – Mordkommission bittet um Mithilfe

Am Sonntag, den 27. Mai 2018 wurde die 30 Jahre alte Melanie Rehberger an der parallel zur Dolomitenstraße in Berlin-Pankow verlaufenden S-Bahntrasse tot aufgefunden. Aufgrund der Gesamtumstände ist von einem Tötungsdelikt auszugehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurde die Tat am Freitag, den 25. Mai 2018, zwischen 16 und 19 Uhr verübt.
Das Opfer war zur Tatzeit mit einem Kleid (siehe Bild) sowie Flip-Flops bekleidet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hat sie sich längere Zeit an dem begrünten Hang an der Bahntrasse aufgehalten.

Erstmeldung Nr. 1178 vom 28. Mai 2018: Tote Frau an Bahndamm entdeckt – 5. Mordkommission ermittelt
Gestern Vormittag entdeckte ein Spaziergänger in Pankow den Leichnam einer Frau. Der Passant alarmierte gegen 11.40 Uhr die Polizei zu dem Bahngelände an der Straße Esplanade Ecke Dolomitenstraße. Die Tote konnte schnell als eine seit dem 26. Mai als vermisst gemeldete 30-Jährige identifiziert werden, die in der Nähe des Fundortes wohnte. Aufgrund der Auffindesituation der Leiche wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen. Die 5. Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.