Leverkusen: Raub auf Kioskangestellten mit einer silberfarbenen Waffe!

Leverkusen

Pistole
Pistole

 

Am Samstagabend (9. November) haben Unbekannte einen Kioskangestellten (53) in Leverkusen Quettingen überfallen. Mit ihrer Beute entkamen sie in einem Fluchtwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 19.10 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum auf der Quettinger Straße. Mit einer silberfarbenen Waffe in der Hand drohte der kleinere der beiden „Das ist kein Spaß, das ist ein Überfall.“

Anschließend forderte er das Bargeld aus der Kasse. Während der Komplize dem Kassierer deutete, das Bargeld in eine mitgebrachte schwarze Tasche zu verstauen, nahm sich der Waffenträger einige Zigarettenpackungen aus dem Verkaufsregal.

Als von draußen eine Kundin offensichtlich den Kiosk ansteuerte, ergriffen die Räuber die Flucht. Der Überfallene folgte Ihnen und sah, wie die Flüchtigen in eine schwarzen BMW-Limousine der 5er Reihe stiegen, die mit laufendem Motor und eingeschalteter Beleuchtung in Höhe der Haltestelle „In der Dasladen“ stand. Von dort flüchtete der Wagen in Richtung Lützenkirchen.

Der Haupttäter mit der silberfarbenen Waffe ist etwa 160 bis 165 Zentimeter groß, sprach akzentfreies Deutsch und trug schwarze Oberbekleidung. Die Jacke ist an den Ärmeln mit weißen Streifen abgesetzt und zeigt ein orangefarbenes Feld im Schulter-/Rückenbereich. Der als 20 bis 25-jährig Beschriebene ist von sportlicher Figur.

Sein Mittäter wird ähnlich alt geschätzt und ist zirka 170 bis 175 Zentimeter groß. Zur Tatzeit war er mit einer hellgrauen Jacke und Jogginghose (an den Waden rot abgesetzt) und schwarzen Turnschuhe mit weißer Sohle bekleidet. Insgesamt wird er schlank beschrieben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) an das Kriminalkommissariat 14 zu wenden. (kk)

Polizeipräsidium Köln