Lichtbild-Fahndung: Überweisungsbetrüger aus Afrika gesucht!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

unbek. Betrüger

 

Köln  – Zeugensuche

Mit einem Lichtbild aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem bislang unbekannten Betrüger. Der Mann steht in dringendem Verdacht, Überweisungsbelege gefälscht, unrechtmäßig Geldbeträge auf ein Konto überwiesen und später abgehoben zu haben.

Anfang Mai 2017 hatte der mutmaßliche Täter unter der Eingangstür einer Bankfiliale im Kölner Stadtteil Lindenthal mit einem länglichen Gegenstand Überweisungsträger hervorgezogen. Diese hatten Bankkunden zuvor dort abgelegt, um durch die Bank Überweisungen zu veranlassen. Der Unbekannte überwies dann mit einem gefälschten Formular einen Betrag von fast 8.000 Euro vom Bankkonto einer Geschädigten (73) auf ein Konto, das unter Vorlage eines ebenfalls gefälschten Ausweises zuvor eröffnet worden war. Diese Summe wurde dann später abgehoben.

Ermittlungen ergaben, dass auf dem Konto des Tatverdächtigen über 20.000 Euro eingegangen sind und davon mehrere Abbuchungen in Köln und Berlin getätigt wurden.

Hinweise zu der abgebildeten Person bitte an das Kriminalkommissariat 33, Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (lf)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*