Lichtbildfahndung aus Wiesbaden: Abholerin der Wertgegenstände gesucht!

Lichtbildfahndung

Lichtbildfahndung
Lichtbildfahndung

 

80-Jährige wird Opfer von falschen Polizisten, hoher Schaden, Lichtbildfahndung der Abholerin, Wiesbaden, Kapellenstraße, 01.08.2018, ab 22.00 Uhr

(He)Wie bereits am 02. August berichtet, wurde eine 80-jährige Frau aus der Kapellenstraße in Wiesbaden am 01.08.2018 zum Opfer falscher Polizeibeamter. Nach den ersten Ermittlungen sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach der Abholerin der Wertgegenstände. Nach der üblichen Masche erklärten die Täter, dass der Schmuck und das Bargeld der Frau in Gefahr wären. Es sei eine Diebesbande auf dem Weg zu der 80-Jährigen. Sie solle unbedingt alle Wertsachen an eine „Kollegin“ übergeben, um diese sichern zu können. Die Seniorin wurde durch die Täter derart verängstigt und unter Druck gesetzt, dass sie tatsächlich ihren Schmuck und Bargeld an eine unbekannte Frau übergab, die wenig später in ihrer Wohnung erschien. Diese verschwand daraufhin spurlos mit der Beute, wodurch der Geschädigten ein Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro entstand. Ein Phantombild dieser Frau liegt nun vor. Die Abholerin wurde als ca. 30 Jahre alt, ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, mit braunen Augen und dunkelbraunen Haaren, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren, beschrieben. Sie trug eine dreiviertel Hose und weiße Kniestrümpfe.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet weiterhin Zeugen oder Hinweisgeber, welche zu den Vorkommnissen am Tattag und natürlich auch zu der auf dem Phantombild abgebildeten Frau Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden