Limburg: Erst Streifenwagen beschädigt, dann ab in die Psychiatrie!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Am frühen Freitagmorgen beschädigte ein 26-jähriger Mann auf dem Gelände der Polizeistation im Offheimer Weg in Limburg einen Streifenwagen. Der 26-Jährige betrat gegen 05.15 Uhr den Hof der Polizeistation und schlug mit einer Eisenstange auf den Mercedes Vito ein, wodurch ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand. Im Anschluss schraubte der Mann einen mitgebrachten und gefüllten Benzinkanister auf, bevor er von Beamten der Station festgenommen werden konnte. Ersten Ermittlungen zu Folge, wollte der Mann mit diesem Verhalten seinen Unmut gegen eine polizeiliche Maßnahme im Zusammenhang mit einer Trunkenheitsfahrt, bei der er vor einigen Wochen durch die Polizei erwischt worden war, kundtun. Nach seiner Festnahme leistete er dann noch gegenüber den Polizeibeamten Widerstand, in dem er, den Angaben der eingesetzten Beamten zu Folge, diese getreten, beleidigt und ins Gesicht gespuckt haben soll. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem 26-Jährigen ergab einen Wert von fast 1,0 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen versuchter Brandstiftung, der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zur Überprüfung seines Gesundheitszustandes in eine Klinik eingewiesen.

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*