#Linden: 29-jähriger #stürzt vom #Balkon und #stirbt, #Verwandte und #Bekannte #attackieren #Freundin des #Verstorbenen!

 

Linden: Am gestrigen Samstagabend wurde gegen 20:20 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in Linden-Leihgestern, Am Festplatz 13c, ein 29 Jahre alter Mann leblos aufgefunden. Bei dem Leichenfinder handelt es sich um den besten Freund des Verstorbenen, der sofort die Rettungskräfte verständigte. Die unverzüglich eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verliefen jedoch erfolglos. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 29 -jährige sich am Abend offenbar gemeinsam mit seiner 25 Jahre alten, aus Giessen stammenden Freundin in der Wohnung des besagten besten Freundes in Leihgestern aufhielt. Zwischen dem Paar soll es im Verlauf des Abends zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein. Aus welchen Gründen der Verstorbene jedoch schließlich von dem im zweiten Obergeschoss gelegenen Balkon gestürzt ist, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Ermittlungen der Giessener Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei in Form von Nachbarschaftsbefragungen, Zeugenvernehmungen und Spurenuntersuchungen laufen auf Hochtouren.

Die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass der Mann infolge des Sturzes und der hierdurch verursachten schweren Kopfverletzungen verstarb. Hinweise auf ein zuvor stattgefundenes Kampfgeschehen waren nicht feststellbar.

Die Freundin des Verstorbenen, die noch während des Rettungseinsatzes von mehreren hinzugeeilten Verwandten und Bekannten (ca. 20 Personen) des 29 – jährigen massiv körperlich attackiert und von diesen für den Tod des Mannes verantwortlich gemacht wurde, streitet jegliche Tatbeteiligung ab. Sie befindet sich aktuell in einem Krankenhaus in ärztlicher Behandlung. Ihr Zustand ist stabil.

Zeugen, die am Samstagabend verdächtige Wahrnehmungen im Bereich „Am Festplatz 13c, Linden-Leihgestern“ gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Giessen zu melden (Tel.: 0641-7006-2555).