Linden: Giftköder aufgefunden!

 

Ein Unbekannter hat am Wochenende offenbar Giftköder im Bereich des „Breiter Weges“ ausgelegt. Eine 46 – Jährige war mit ihrem Hund am frühen Sonntagmorgen in der Feldgemarkung (Verlängerung Mittelweg) spazieren. Offenbar hatte der Hund eine bräunliche Masse, in der sich blaue Kugeln befinden, aufgenommen. Die Zeugin konnte ihrem Tier den mutmaßlichen Giftköder noch wegnehmen. Die Lindenerin hatte noch am Sonntag Strafanzeige bei der Gießener Polizei erstattet. Die Polizei prüft, ob noch weitere solcher Fälle vorliegen. Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass die Auslegung von Giftködern verboten ist. Es besteht zudem eine Gefahr für Kinder. Auch Wildtiere können die ausgelegten Bällchen aufnehmen. Der Köder wurde von den Polizeibeamten sichergestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.