Lippstadt! Ende für 23-jährigen Marokkaner nach 22 Wohnungsaufbrüchen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Lippstadt-Erwitte  – Seit Mitte April diesen Jahres kam es in Lippstadt und Erwitte zu insgesamt 22 Wohnungseinbrüchen in Mehrfamilienhäusern. Dabei wurden Schmuck, Elektronik und Bargeld im Gesamtwert von etwa 35000 Euro erbeutet. Bei allen Taten wurden intensiv Spurensuche und Spurensicherung betrieben, Nachbarn und Anwohner zu verdächtigen Beobachtungen befragt. “Die umfangreiche Arbeit hat sich gelohnt”, so der Leiter der Ermittlungskommission, Kriminalhauptkommissar Thorsten Nölle, denn die Spurenauswertung führte zu einem Tatverdächtigen. Bei ihm handelte es sich um einen 23-jährigen Marokkaner mit Wohnsitz in Erwitte. Durch Beobachtungen von Zeugen konnte er mit weiteren Einbrüchen dieser Serie in Zusammenhang gebracht werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn wurde durch das Amtsgericht Paderborn ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen erlassen. Am vergangenen Freitag wurde der verdächtige Asylbewerber dann festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. In seiner Vernehmung bestritt er die Taten. In Kürze wird er sich vor einem Gericht verantworten müssen. (fm)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*