Luckenwalde: Menschliche Skelettteile bei Erdarbeiten gefunden!

 

 

Derzeit werden in der Straße des Friedens Erdarbeiten zum Verlegen von Fernwärmeleitungen durchgeführt. Bei den Baggerarbeiten fanden Bauarbeiter am Donnerstagvormittag unter der Fahrbahndecke, in einer Tiefe von ca. 80 Zentimetern,  Teile eines menschlichen Skelettes. Die Bauarbeiter verständigten daraufhin das Tiefbauamt, das Ordnungsamt und die Polizei. Die Erdarbeiten wurden zunächst eingestellt und der Fundort untersucht. Im Laufe des Nachmittages und des Abends fanden Beamte des Kriminaldauerdienstes und der Kriminaltechnik dann weitere Knochenteile eines menschlichen Skelettes im Erdreich unter der Fahrbahn auf. Bisher lässt sich nicht sagen, wie alt die Knochen sind, offensichtlich liegen sie aber schon mehrere Jahre oder Jahrzehnte unter der Straße. Auch zum Geschlecht oder der Todesursache liegen bisher keine Erkenntnisse vor. Die Knochenteile wurden geborgen und sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine gerichtsmedizinische Untersuchung der Knochenteile an, die in der kommenden Woche stattfinden soll. Von dieser erhofft man sich nähere Informationen zum Alter des Fundes. Die Baustelle konnte noch am späten Donnerstagabend wieder freigegeben werden, so dass die Erdarbeiten dort fortgesetzt werden. Bei den Skeletteilen handelt es sich um Knochenteile einer Person.

 

 

 

Kommentar hinterlassen