Lübeck: JVA- Gefangenen-Aufstand nach 30 min. freiwillig beendet!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Lübeck  – Am Sonntagnachmittag (06.08.2017) wurde die Polizei in Lübeck darüber informiert, dass Gefangene in der JVA sich weigerten, wieder ins Haus einzurücken.

Gegen 15.40 Uhr wurde die Regionalleitstelle der Polizei in Lübeck vom Sicherheitsdienst der JVA darüber in Kenntnis gesetzt, dass acht Gefangene der JVA Lauerhof den Einschluss verweigerten.

Von seiten der JVA waren die Mitarbeiter daher aus dem betroffenen Bereich abgezogen worden. Seitens der Polizeidirektion Lübeck wurden 15 Funkwagen, zum Teil auch aus dem Bereich Stormarn, zur JVA in den Marliring entsandt.

Noch bevor alle Polizeikräfte in der JVA angekommen waren, gaben die Gefangenen gegen 16.15 Uhr ihr Vorhaben auf und ließen sich einzeln in ihre Zellen zurück führen.

Die bis dahin noch nicht in der JVA eingetroffenen Funkwagen konnten noch auf dem Weg nach Lübeck aus dem Einsatz entlassen werden.

Ein zur gleichen Zeit aufgrund eines technischen Defekts in der Krankenstation der JVA ausgebrochener Schwelbrand steht mit dem verweigerten Einschluss in keinem Zusammenhang.

Es wurde bei beiden Einsätzen niemand verletzt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*