Lüdenscheid: Schwarzfahrer greift Polizisten an!

Lüdenscheid

 

Eigentlich soll er nur „schwarz“ gefahren sein. Aber am Ende schlug er einen Polizeibeamten. Ein 33-jähriger Mann saß gestern Mittag ohne Fahrschein in einem Zug. Die Bitte des Sicherheitspersonals, den Zug zu verlassen, ignorierte der Wuppertaler. Polizeibeamte rückten zur Bahnhofsallee an. Auch den Polizisten schenkte er keinerlei Beachtung. Er ignorierte deren Ansprache und Androhung, ihn notfalls zwangsweise aus dem Zug zu befördern. Als die ihn schließlich aus dem Sitz hoben, schlug er auf die Polizisten ein. Die mussten ihn darauf überwältigen. Glücklicherweise blieben die Beamten unverletzt. Da er sich massiv sperrte, kam auch Pfefferspray zum Einsatz. Nach anschließender Fahrt zur Wache und Identitätsfeststellung konnte der Mann, mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte im Gepäck, die Dienststelle wieder verlassen.