#Mainz-Hartenberg: #Zuwanderer #wird in #PKW mit #Messer und #Pistole #bedroht und #ausgeraubt!

 

Mainz-Hartenberg  – Montag, 15.01.2018, 11:20 Uhr bis 11:35 Uhr:

Gegen 11:20 Uhr hebt ein 18-jähriger Zuwanderer Bargeld am Geldautomaten im Einkaufszentrum an der Dr.-Martin-Luther-King-Straße ab. Als er danach in Richtung Am Fort Gonsenheim läuft, hält etwa 100 Meter vor dem Kreuzungsbereich ein blauer Skoda mit Frankfurter Kennzeichen neben ihm an. Die beiden Insassen fragen ihn nach einem in der Nähe befindlichen Elektromarkt. Bevor er den Weg erklären kann, wird der Zuwanderer gebeten, in das Fahrzeug zu steigen und dann den Weg zu zeigen. Während der Fahrt wird er mit einem Messer und einer Pistole bedroht. Der Beifahrer nimmt ihm die Geldbörse ab und entwendet daraus das zuvor geholte Bargeld. In Höhe des Rheingauwalls wird er aufgefordert, das Fahrzeug zu verlassen.

Er beschreibt die Täter wie folgt:

             Fahrer:
             Männlich, Mitte bis Ende 30 Jahre, ca. 180 bis 185 cm 
groß, helle Gesichtsfarbe, kein Bart, kurze Haare, rasiert 
(sogenannte Boxerschnitt), dicke Brillengläser mit schwarzem 
Brillengestell, blaue Jeans, weißes T-Shirt. 
             Beifahrer:
             Männlich, Mitte 30 Jahre, helle Gesichtsfarbe, kurze 
dunkle Haare, gepflegter Vollbart (etwa eine Woche alt), schwarze, 
dicke Steppjacke (glänzendes Material mit Kapuze, hüftlang), Jeans, 
schmaler Körperbau. 

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 – 65 3633

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Kommentare sind geschlossen.