Mainz: Zwei verletzte Polizeibeamte nach Personenkontrolle!

Foto by: Bundespolizei
Foto by: Bundespolizei

 

 

Mainz  – Donnerstag, 29.06.2017, 20:40 Uhr: Die Personenkontrolle eines 21-Jährigen in der Schillerstraße endete mit dem traurigen Ergebnis von zwei verletzten Polizeibeamten, wovon einer seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Der 21-Jährige wurde von zivilen Kräften der Mainzer Polizei dabei beobachtet, wie er bei einer rotlichtzeigenden Fußgängerampel die Straße überquerte. Der Mann war den eingesetzten Polizeibeamten bereits aus einer Kontrolle Anfang des Monates bekannt, bei der er zu flüchten versuchte. Auch dieses Mal legte er wieder das gleiche Verhalten an den Tag und versuchte zu flüchten, konnte jedoch festgehalten werden. Dem widersetzte er sich, indem er wild um sich schlug und versuchte sich loszureißen. Aufgrund dessen wurde der Mann zu Boden gebracht, wobei sich die beiden Polizeibeamten verletzten. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten geringe Mengen Marihuana in dessen Umhängetasche aufgefunden werden. Während ein Polizeibeamter mit vergleichsweise glimpflichen Schürfwunden davon kam, musste der andere Polizeibeamte mit Verdacht auf Fingerbrüche im Krankenhaus behandelt werden.

Kommentar hinterlassen