Marzahn-Hellersdorf: Erst 66-Jährige im U-Bahnhof geschubst und dann ab in die Psychiatrie!

 

 

 

Dank des beherzten Eingreifens von Zeugen wurde gestern Nachmittag in Hellersdorf ein Mann vorläufig festgenommen, der eine Frau geschubst hatte. Nach Angaben der Zeugen soll der Mann gegen 16.15 Uhr zunächst auf einer Bank auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Kaulsdorf-Nord gesessen haben. Als der Zug der Linie U5 in Richtung Hönow einfuhr, soll der Mann aufgesprungen, zu der 66-jährigen Frau gelaufen sein und sie von hinten geschubst haben. Die Gestoßene stürzte auf den Bahnsteig und verletzte sich an einem Knie. Die Zeugen eilten zur Hilfe, hielten den mutmaßlichen Schubser fest und übergaben ihn alarmierten Polizeibeamten. Die 66-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 37-jährige Festgenommene kam zur Personalienfeststellung in eine Gefangenensammelstelle. Er sprach kein Wort, wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen