Messer-Report aus Bremen: In der Innenstadt wird Mann (37) von zwei Jugendlichen mit Messer schwer verletzt!

 

Ort: Bremen-Mitte, Auf der Brake
Zeit: 06.08.18, 15 Uhr

In der Bremer Innenstadt wurde Montagnachmittag ein 37 Jahre alter Mann mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Die Polizei konnte die jugendlichen Täter auf der Flucht festnehmen.

Der 37-Jährige geriet zunächst in der Straße Auf der Brake mit dem Vater eines Jugendlichen im Bereich der Drogenszene in einen Streit. Der Mann wurde daraufhin von den Jugendlichen angegriffen und mit einem Messer verletzt. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß. Einsatzkräfte entdeckten das Trio an der Schlachte und nahmen die beiden 15-Jährigen und den 17 Jahre alten mutmaßlichen Haupttäter fest. Ein Rettungswagen brachte den 37 Jahre alten Mann ins Krankenhaus. Die drei Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Dienstag entlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

Pressestelle Polizei Bremen

Ein Kommentar

  1. „Die Jugendlichen“ (gaben sich als 15 und 17jährige aus, waren aber vermutlich min. 22 Jahre) wurden nach den polizeichlichen erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder entlassen,d. h. keine U-Haft!!! Obwohl hier ein versuchtes Tötungsdelikt vorliegt, werden die Täter, wie Handtaschenräuber, wieder auf freien Fuß gesetzt. Was wäre wohl mit deutschen Tätern passiert? Auf jeden Fall U-Haft und dann min. 6 Jahre Gefängnis!

    Ich befürchte, dass es nicht mehr lange dauert, bis Politiker vom deutschen volk aus dem Land- und Reichstag geworfen werden, Richter und Staatsanwälte aus den Gerichten und Polizeifunktionäre aus den Polizeipräsidien. Es wird Zeit, dass sich das Volk gegen diese Volkszerstörer wehrt!

Kommentare sind geschlossen.