Messer-Report aus Krefeld: Raub mit #Messer durch Mann ohne festen Wohnsitz!

Am Sonntag, den 03.06.2018, gegen 04:30 Uhr, sprach ein 50-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz, einen 27-jährigen Mann aus Krefeld in Höhe Westwall/Nordstraße an und bat um einen Schlafplatz. Dies lehnte der 27 Jährige ab und gab dem 50 Jährigen 5 Euro um sich einen Schlafplatz zu suchen. Bei der Verabschiedung zog der 50 Jährige den 27 Jährigen an sich und bedrohte ihn mit einem Messer. Der 50 Jährige hielt das Messer an den Hals seines Opfers und äußerte, „Das Geld reicht nicht“, woraufhin der 27 Jährige sein Portemonnaie aushändigte. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der 50 Jährige vorläufig festgenommen werden.

Polizeipräsidium Krefeld