Messer-Report aus Linden-Süd: Nordafrikaner überfällt Handygeschäft mit Messer und flieht ohne Beute!

Nordafrikaner

Urheber: serezniy / 123RF Standard-Bild
Urheber: serezniy / 123RF Standard-Bild

 

Heute Morgen (26.07.2018), gegen 10:20 Uhr, hat ein bislang unbekannter Nordafrikaner ein Handy An- und Verkaufsgeschäft an der Deisterstraße überfallen und ist letztendlich ohne Beute geflüchtet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der unmaskierte Mann den Shop heute Morgen betreten, den allein anwesenden, 45-jährigen Geschäftsinhaber mit einem Messer bedroht und die Herausgabe eines Handys gefordert.

Als der Betreiber mit der Polizei drohte, verließ der Räuber unverrichteter Dinge den Laden und floh zu Fuß in Richtung „Schwarzer Bär“.

Der Unbekannte ist von nordafrikanischer Erscheinung, zirka 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und hat kurze, dunkle, lockige Haare. Er spricht deutsch mit vermutlich arabischem Akzent und war mit einem hellblauen T-Shirt und einer blauen kurzen Hose bekleidet und trug weiße Sportschuhe.

Wer Hinweise zur Tat oder zu dem flüchtigen Täter geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung./ schie

Polizeidirektion Hannover