Messer-Report aus Ludwigshafen: Wohnsitzloser mit Jagdmesser in der Stadt unterwegs

Messer-Report aus Ludwigshafen

Symbolbild: Messer-Report aus Ludwigshafen

 

Ludwigshafen – Mehrere besorgte Bürger meldeten einen jungen Mann, der mit einem Jagdmesser in der Innenstadt unterwegs sei. Vor Ort konnte ein 22 jähriger wohnsitzloser junger Mann festgestellt werden, der ein größeres Messer sichtbar mit sich führte. Auf Nachfrage teilte er mit, dass er dieses für seine tägliche Nahrungsaufnahme benötige. Da der Mann einen psychisch instabilen Eindruck machte und deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde er dem Kommunalen Umwelt-und Vollzugsdienst übergeben. Dieser stellte den Mann im Krankenhaus zum Guten Hirten vor. Das Messer verblieb bei der Polizei. Der junge Mann muss zusätzlich mit einem Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen.

Polizeipräsidium Rheinpfalz