Messerreport aus #Krefeld: Mann mit #Messer #bedroht Fahrgast in der #Straßenbahn!

Am Mittwoch (30. Mai 2018) sind zwei Männer in der Straßenbahn aneinandergeraten. Ein Mann bedrohte den anderen mit einem Messer. Verletzt wurde niemand. Der Bedrohte entfernte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei. Der Täter wurde vorübergehend festgenommen.

Gegen 17:40 Uhr lief eine Straßenbahn der Linie 041 an der Haltestelle am Hauptbahnhof ein. Ein 56 Jahre alter Mann wollte einsteigen, ein anderer Mann die Straßenbahn verlassen. Zeugenaussagen zufolge gerieten die beiden aufgrund der Enge in eine kleinere „Rangelei“. In dessen Verlauf zog der 56-Jährige ein Teppichmesser und drohte dem anderen, ihn abzustechen.

Es blieb bei der Drohung, verletzt wurde niemand. Zeugen informierten die Polizei. Beamte trafen den Mann in der Straßenbahn in Richtung Fischeln an und nahmen ihn mit zur Polizeiwache. Das Messer hatte er noch bei sich. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Nun sucht die Polizei den Mann, der bedroht wurde. Er hatte sich entfernt bevor die Polizei eintraf. Er soll ca. 35 bis 40 Jahre alt sein und ca. 1,85 bis 1,90 Meter groß sein. Er hatte kurze braune Haare und wird als sehr kräftig beschrieben. Er trug eine kurze Hose und eine Cappy.

Seine Angaben sind für das weitere Ermittlungsverfahren wichtig. Deshalb bittet die Polizei Krefeld darum, dass er sich als Zeuge zur Verfügung stellt. Telefon: 02151/6340 oder per E-Mail an: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (344)

Polizeipräsidium Krefeld