Mettmann: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle durch Osteuropäer!

 

Mettmann  – Am 20.11.2017, um 21:09 Uhr, wurde eine Tankstelle auf der Benzstraße, in Monheim überfallen. Ein mit Sturmhaube maskierter männlicher Einzeltäter betrat das Kassenhäuschen der freien Tankstelle. Nach Vorzeigen einer Schusswaffe forderte er bei dem Kassierer, einem 26-jährigen Düsseldorfer, die Herausgabe des Geldes aus der Kasse. Zum Tatzeitpunkt war neben dem Kassierer noch ein weiterer Angestellter, ein 22-jähriger Leverkusener, im Kassenhäuschen. Der bislang unbekannte Täter flüchtete, nachdem er ca. 1325 Euro erbeutete, fußläufig vom Tankstellengelände in Richtung der Straße „Am Kielsgraben“. Eine durch die Polizei sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Täterbeschreibung:

   - ca.170 cm groß / schlanke Statur
   - europäischer Typ mit osteuropäischem Akzent
   - dunkle Sporthose mit hellen Streifen im Oberschenkelbereich
   - Winterjacke mit Kapuze und horizontalen, heller abgesetzten 
     Streifen
   - dunkle Sturmhaube mit drei Öffnungen
   - dunkle Handschuhe 

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Monheim unter der Tel.: 02104/982-6350 oder jede andere Polizeidienststelle. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Kriminalkommissariat Süd der Kreispolizeibehörde Mettmann.