Mit Messer auf Bekannten eingestochen – Tatverdächtiger nach gefährlicher Körperverletzung in Haft!

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Unter dem dringenden Verdacht, in der Nacht zum Donnerstag auf einen 17 Jahre alten Bekannten eingestochen zu haben, ist am Freitagvormittag ein 19-Jähriger von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Der bereits polizeibekannte Heranwachsende befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Den derzeit vorliegenden Ermittlungsergebnissen des Kriminalkommissariats Tübingen zufolge kam es in der Nacht zum Donnerstag in Hechingen zu einem Treffen zwischen den beiden jungen Männern. Bei einer anschließenden Autofahrt nach Bodelshausen soll der Heranwachsende den Jugendlichen durch einen Messerstich so schwer verletzt haben, dass der 17-Jährige noch in der Nacht in einem Krankenhaus operiert werden musste. Er befindet sich außer Lebensgefahr.

Der aus dem Zollernalbkreis stammende, 19-jährige Tatverdächtige konnte im Zuge der Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen am Freitagmorgen vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen wurde er am Freitag beim Amtsgericht Hechingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, insbesondere zum Tatmotiv, dauern an.

Polizeipräsidium Reutlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.