Mönchengladbach: U-Haft für zwei „Schwimmbadgrapscher“ ohne festen Wohnsitz!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Mönchengladbach  – Am Samstag, 01.07.2017, hat die Polizei Mönchengladbach gegen 16.00 Uhr zwei Männer (22, 24) wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Körperverletzung festgenommen. Den beiden Männern wird vorgeworfen, im Schwimmbad Mönchengladbach-Wickrath zwei 13-jährige Mädchen massiv belästigt, unsittlich angefasst und auch geschlagen zu haben. Der 22-Jährige und der 24-Jährige gaben an, als Touristen in Deutschland zu sein. Beide haben hier keinen festen Wohnsitz. Sie wurden gestern einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Besucher des Schwimmbades, die am Samstagnachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Mönchengladbach zu melden (Telefon 02161-290). (wr)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*