Monopolkommission kritisiert Air-Berlin-Übernahmepläne von Lufthansa!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Düsseldorf  – Die Pläne von Lufthansa, weite Teile des insolventen Konkurrenten Air Berlin zu übernehmen, stoßen bei führenden Wettbewerbsexperten auf Kritik. „Air Berlin und Lufthansa sind auf vielen Flugstrecken direkte Konkurrenten“, sagte Achim Wambach, Chef der Monopolkommission, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Lufthansa müsste für eine Genehmigung der Fusion mit strengen Bedingungen und Auflagen rechnen“, sagte Wambach. Dazu zähle der Verzicht auf weite Teile der Landerechte von Air Berlin. „Eine Übernahme Air Berlins allein durch die Lufthansa wäre in der Tat sehr kritisch für den Wettbewerb, da auf vielen Strecken der Wettbewerb wegbrechen würde“, sagte auch der Düsseldorfer Wettbewerbsexperte Justus Haucap der Redaktion. „Mir wäre eine Übernahme durch Ryanair lieber als durch die Lufthansa“, sagte Haucap. Beide Experten kritisierten auch den Hilfskredit des Bundes für Air Berlin. „Der Steuerzahler haftet jetzt für die Managementfehler von Air Berlin“, sagte Haucap. Monopolkommissions-Chef Wambach erklärte: „Der 150-Millionen-Kredit des Staates könnte beihilfenrechtlich kritisch sein.“


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*