Mühlhofen: Körperlicher Angriff auf Rollstuhlfahrer auf dem Weinfest geklärt


Rollstuhl

 

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Mühlhofen – 28. Juli 2017/ 8. August 2017 Auf dem Weinfest in Mühlhofen wurde am 28. Juli ein 58-jähriger Rollstuhlfahrer von einer unbekannten Person heftig geschlagen, so dass dieser aus dem Rollstuhl fiel. Auch als der Rollstuhlfahrer auf dem Boden lag, trat der Täter auf den Hilflosen ein und ließ erst von seinem Tun ab, als Passanten hinzukamen. Der Täter flüchtete. Die Tat konnte nun aufgeklärt werden. Aufgrund eines konkreten Hinweises aus der Bevölkerung richteten sich die Ermittlungen gegen einen 50-jährigen Mann aus dem Landkreis Südliche Weinstraße. In seiner Vernehmung gab der Mann die Tat zu. Sein Opfer kannte er aus einer früheren Begegnung flüchtig. In einer Kurzschlusshandlung und weil er an diesem Abend alkoholisiert gewesen sein will, habe er den Rollstuhlfahrer geschlagen. Bei der Polizei erleichterte der Beschuldigte sein Gewissen und gestand auch den Gelddiebstahl aus der Kasse eines Cateringunternehmens. Denn nach dem Angriff auf den Rollstuhlfahrer hatte sich der Mann in einem Hof eines dortigen Weingutes versteckt. Er nutzte dann die günstige Gelegenheit, in einem unbemerkten Augenblick in die Kasse eines Verkaufstandes zu greifen und einen höheren Geldbetrag zu entwenden. Ungefähr die Hälfte des gestohlenen Geldes hatte der Mann bei der Polizei dabei, um es dem geschädigten Betrieb zurück zu geben. Die andere Hälfte des Geldes hatte er bereits ausgegeben.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*