Neubrandenburg: Gefährliche Körperverletzung durch Syrer in der Südstadt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Neubrandenburg  – Am 12.07.2017 gegen 12:20 Uhr ist es zu einer gefährlichen Körperverletzung in der Neubrandenburger Südstadt gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden in der Geschwister-Scholl-Straße, auf dem Platz zwischen der Schule und der dortigen Turnhalle zwei deutsche 15- und 16-jährige Jugendliche von einer Gruppe ausländischer Jugendlicher angesprochen und angepöbelt. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde ein 14-jähriger syrischer Staatsangehöriger handgreiflich und schlug auf die beiden deutschen Jugendlichen ein. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand bestand die Tätergruppe aus bis zu fünf syrischen Staatsangehörigen im Alter von 14-18 Jahren, die dann gemeinschaftlich auf die beiden Geschädigten eingeschlagen und eingetreten haben. Ein 18-jähriger syrischer Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung durch die Kräfte des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg im Bereich des Badehauses angetroffen werden. Der 18-Jährige wurde zur Beschuldigtenvernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung zur Polizeidienststelle verbracht. Bisher konnten drei Tatverdächtige namhaft gemacht werden. Weitere Erkenntnisse zum genauen Tatablauf und zur genauen Tatbeteiligung werden im Rahmen der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei geklärt. Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen oder der Körperverletzung geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-55 82 5224.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*