Neubrandenburg: Tätliche Auseinandersetzung zwischen Iraner in der Unterkunft für Asylsuchende!

Am 26.10.2018 kam es gegen 20:10 Uhr in der Unterkunft für Asylsuchende in Neubrandenburg zu einer körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen iranischen Staatsbürger und einem 30-jährigen iranischen Staatsangehörigen. Bei Eintreffen der Polizeibeamten wiesen beide Beteiligten Stich- und Schnittverletzungen auf. Die vor Ort angetroffenen Zeugen und die beiden Beteiligten machten unterschiedliche Angaben zum Tathergang. Durch den eingesetzten Rettungswagen wurden beide Beteiligten ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Nach einer ambulanten Behandlung, konnten beide Personen das Krankenhaus wieder verlassen. Der Kriminaldauerdienst kam zum Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 29-jährigen und den 30-jährigen Tatverdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Ein Kommentar

  1. Bestimmt alles ein Versehen, oder eine Verwechslung. Die wussten wahrscheinlich nicht wohin mit ihren Messern und so sind sie eben aneinander hängen geblieben…

Kommentare sind geschlossen.