Neustrelitz: Deutscher messert Syrer aus bisher noch unbekannten Gründen!

 

 

 

Neustrelitz  – Am 10.06.2017 gegen 19:10 Uhr kam es vor dem Pablo-Neruda-Ring 76 in 17235 Neustrelitz zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Ein 35-Jähriger Neustrelitzer verletzte aus noch unbekannten Gründen einen 25-jährigen syrischen Staatsangehörigen mit einem Messer. Im weiteren Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Folge der Tatverdächtige ebenfalls verletzt wurde. Beide Personen erlitten nach ersten Erkenntnissen keine lebensbedrohlichen Verletzungen, wurden aber zur medizinischen Behandlung ins Klinikum verbracht.

Der 35-Jährige wurde nach der Behandlung vorläufig festgenommen. Derzeit wird in alle Richtungen ermittelt. Die genauen Hintergründe und Tatumstände sind derzeit noch unklar, sodass weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen folgen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Tatortbereich des Pablo-Neruda-Ringes 76 die Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben zum Verlauf des Sachverhaltes machen.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Kommentar hinterlassen