#NoGo-#Area #Gießen: #93-Jährige wird #Opfer (2000 Euro) von #falschen #Polizeibeamten!

 

Nachdem gestern vor falschen Polizeibeamten gewarnt wurde, fiel in der Nacht zum Dienstag eine 93 – Jährige auf die Trickbetrüger offenbar herein. Die Gießenerin hatte offenbar am Montag Anrufe durch falsche Polizeibeamte bekommen. Dabei behaupteten die Betrüger, dass man gerade Einbrecher festgenommen habe. Bei diesen Festgenommenen habe man einen Zettel gefunden. Darauf soll auch der Name der 93 – Jährigen gestanden haben. Um sie vor einem möglichen Diebstahl zu schützen, forderten die angeblichen Polizisten die Frau auf, ihre Wertsachen herauszugeben. Für die Übergabe wurde sogar das Kennwort „Frühling“ vereinbart. Tatsächlich erschien am frühen Dienstagmorgen, gegen 00.30 Uhr, eine Person vor dem Wohnhaus der Frau. Nachdem der angebliche Kripobeamte ihr das Kennwort mitteilte, warf sie eine Tüte mitsamt Schmuck und etwa 2.000 Euro vom Balkon ihrer Wohnung. Der Mann verschwand dann mit den Sachen in unbekannte Richtung. Am Dienstag stellte es sich dann heraus, dass die Frau Betrügern aufgesessen war. Die Polizei warnt nochmals vor solchen Tätern und bittet Zeugen, die solche Anrufe bekommen, sich bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle zu melden. Hinweise zum Fall bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.