NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; 28-Jähriger Marokkaner am Bahnhof Dülken verhaftet!

Marokkaner

Foto by: Screenshot Twitter Bundespolizei
Foto by: Screenshot Twitter Bundespolizei

 

Am Mittwochabend, 28. November 2018 um 20:40 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei in einer Regionalbahn am Bahnhof in Dülken einen 28-Jährigen Marokkaner auf der Fahrt von Hamm nach Venlo. Die Personalienüberprüfung des Mannes ergab, dass die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen den Reisenden mit einem Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen suchte. Hiernach musste der Gesuchte noch eine 80-tägige Haftstrafe verbüßen. Darüber hinaus liegt ein Vollstreckungshaftbefehl zur Ausweisung/Abschiebung des Landratsamtes Unstrut-Hainich Kreis gegen den Mann vor. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der Marokkaner am heutigen Morgen in das Gefängnis in Willich gebracht.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin