NRW: Hacker stellte persönliche Daten von 18 NRW-Politikern ins Netz

Hacker

 

Von dem Anfang Januar aufgedeckten Hackerangriff sind 135 NRW-Politiker betroffen. 26 davon sind Mitglieder des nordrhein-westfälischen Landtages. Das geht aus einem noch nicht veröffentlichten Bericht des NRW-Innenministeriums auf Grundlage einer Auswertung des Landeskriminalamtes hervor, der der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vorliegt. „Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen wurden von den betroffenen Politikerinnen und Politikern aus Nordrhein-Westfalen in den überwiegenden Fällen Kontakt- bzw. Erreichbarkeitsdaten veröffentlicht, die unter anderem auch aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen“, heißt es in dem Bericht. Bei 18 wurden aber auch „weitere persönliche Daten, wie z. B. Auszüge aus privater Korrespondenz, Inhalte aus sozialen Medien und Fotos, in zum Teil erheblicher Menge veröffentlicht“, so der Bericht.

 

Rheinische Post

 

 

 

2 KOMMENTARE

Comments are closed.