NRW-Schulministerin Gebauer mahnt Kommunen, Schulsanierung voranzutreiben

Politi-Kritik

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat an Kreise, Städte und Gemeinden appelliert, stärker auf die bereitstehenden Landesmittel zur Sanierung maroder Schulen zuzugreifen. Von 500 Millionen Euro waren im vergangenen Jahr lediglich 223 Millionen abgerufen worden, wie aus einer Auflistung der Landesregierung hervorgeht, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) vorliegt. „Noch einmal können die Kommunen nicht ins nächste Jahr verschieben“, sagte die FDP-Politikerin. „Sie sollten deshalb jetzt ihre Anstrengungen erhöhen, die Schulsanierung auf den Weg zu bringen, um nicht Millionen-Unterstützung liegen zu lassen“, so die Ministerin. Zwischen den Kommunen gibt es sehr große Unterschiede im Umgang mit den Sanierungs-Millionen. Einige Städte haben die bereitstehenden Mittel gänzlich abgerufen wie etwa Düsseldorf, andere Städte forderten nichts an wie etwa Duisburg.

www.rp-online.de